Socrates
Paul Trog - Opinion, ideology, democracy and christocentric thinking. God is living thought. Dieu est la pensee vivante
Blaise Pascal
Writings
Home

Imago Dei

The Intrinsic Core of the Being

Reality : Christus Redemptor et Re-Creator

Memoir

Your god is not my God

Jesus Christus Recreator

Episteme Divine and the Episteme of Human Thought

Severed

Original Sin 2

Dominion

Episteme in motion

Obama's Ueberpresidency

A FAUX god - the great identity theft

The Feral Hogs of Chicago

The Death of Homo Sapiens

The Finlandization of Europe (and the World?)

What do Masonic Turn-Coat Priests and Pastors Feed the Faithful?

Christian Faith under Deadly Attack

Freemasonry - Who is their god?

Christian Exceptionalism - Humanity Re-begotten, not remade

In Memoriam - Hilmar von Campe

For My Grandchildren

An End Run for the Blood Suckers

Interdicting Fuel Supplies

Snuff

The Global Collective Brain


Home


Ideologie des Christus

Die Welt der lebenden Gedanken.

Das Erblühen der vom Genom des Retters Jesus Christus befruchteten Idee wirkt immer fruchtbringend. Denn jene vom Geist getragenen Gedanken dringen, ebenfalls befruchtend und schicksalsbestimmend, in den Ort ihrer Austragung: In das Allerwesentlichste der Erwählten YHWH’s. Die Wiedergeburt in die ewige Dimension des Geistes Gottes erfolgt dann dem Willen des Retters entsprechend. Der Neue Adam wird somit geboren und entsteht in, mit und durch das göttliche Erbgut des Sohnes Gottes. Der Kirchenvater Origenes, der vom Papst Benedikt XVI. vollkommen rehabilitiert wurde, beschreibt den eingeborenen Sohn Gottes als AUTOBASILEIA, als das Reich Gottes in Person.

Die „prometheische Scham“, die von Günther Anders in seinem Buch „Die Antiquiertheit des Menschen“ beschrieben wird, die Scham also, lediglich als Emporkömmling aus dem Tierreich, als Mensch geboren worden zu sein und deswegen mit mangelhafter Adaptationsfähigkeit und mit beschränktem Verstehen und Erfassen des gigantischen Denkvorganges, aus dem die Schöpfung entstand, die Ueberlegenheit der Dinge anerkennen zu müssen und so sich willentlich selbst durch den Novus Ordo Saeculorum verdinglichen zu lassen –
diese These wird von der Möglichkeit der Wiedergeburt in die lebende Dimension des Geistes zertrümmert.
Die von Anders angesagte Verdinglichung ist nicht zwangsläufig.
Der Tod der Seele ist nicht unvermeidlich.
Die Transhumanisten und Extropianer sind nicht auf dem Weg zur Allmacht, weil Ihre Unsterblichkeit des Todes ist.
Diese Tatsache wird durch die Ideologie des Christus jetzt und heute verkündet und durch dessen Erblühen in Seinen Erwählten bewiesen.

FELIX CULPA, QUAE TALEM AC TANTUM MERUIT HABERE REDEMPTOREM ! (Exsultet 16).

Paul Trog
Innsbruck,
den 9. Mai 2015

Schriftstuecke
Das Genom des Allmächtigen Trinitarischen Gottes YHWH - Neu!

Begegnung 2 - Neu!

Das De Profundis Gebet - Neu!

Ruf des Geistes - Neu!

Der Tag danach

Das Sein

Die Trinitarische Saat

Atmen

Die Gruendgflaeche

Die Tiefe

UMSTEIGEN

Das Innere Verstehen

Die Schluessel des Petrus

Die Wiedergeburt des Seins

Meditation

Christo

BonJour

Das Erwachen YHWH’s im Bewusstsein

Der Felsen

Gegensaetzliche Eigenschaften

Human Genetik

Ideologie des Christus

Das Erwachen

Dreh- und Angelpunkt

Unmittelbar

IMAGO DEI (Die Gottebenbildlichkeit)

Wundersame Gnade des Tisches des Geistes

ENDZEITEINSICHT – KURZFASSUNG

SUR MON BALCON

Das Werden der Sohschaft

Die Wahl

Authentizität

Das Hochgebet der Transubstantiation

Das Tor, die Bruecke zur Christoformitaet

Christozentrische Meditation

Synopsis - Apercu

Das Herz und die Quelle

Die Flame der Sehnsucht

Christus versus Uebermensch

Im Kern Zuhause

Provenienz und
Zugehörigkeit


Wasserscheide

Er

Wie Ich Wurde

Kerngesund

Der Tisch des Heiligen Nikolaus
von der Flühe


Der Wesenkern

Renaissance 2




Links Hilmar von Campe

Patriots and Liberty

The Tree of Liberty

Lanterns of Liberty


Contact Us
Contact Paul directly